Regeln

§1 Allgemeines
Jeder User von quixXmail erklärt sich mit Absenden der Anmeldung mit diesen Regeln einverstanden. Bei Änderungen dieser AGB wird der User per Newsletter informiert. Der Betreiber behält es sich vor, die Regeln jederzeit zu ändern. Stimmt der User den Regeln nach Änderung nicht mehr zu, muss er seinen Account kündigen!

nach oben
§2 Anmeldung und Mitgliedschaft
Anmeldung und Mitgliedschaft bei quixXmail sind kostenlos. Jedes Mitglied darf sich nur mit einer eigenen, persönlichen Email-Adresse anmelden. Die mehrfache Nutzung einer Emailadresse ist untersagt. Mehrfachanmeldungen sind verboten. Mehrere Familienmitglieder dürfen sich anmelden, aber nicht gegenseitig werben! Die mehrfache Nutzung eines Accounts durch mehrere Personen ist untersagt. Jedes Mitglied hat einen eigenen Account und bestätigt ausschließlich die ihm zugesandten Mails persönlich. Für Abwesentheitszeiten ist die Urlaubsfunktion da. Die Weitergabe des Kennwortes stellt ein Sicherheitsrisiko da und ist daher untersagt.

nach oben
§3 Spamverbot
Das Werben neuer Mitglieder durch SPAM wird strengstens untersagt, d. h. es wird verboten, E-Mails an Internet-User zu versenden, die dieses nicht ausdrücklich wünschen. Dies gilt auch für das Werben in Foren, Newsgroups o.ä. wo dies nicht ausdrücklich erwünscht ist. Verstößt ein User gegen diese Regel übernimmt der User in Eigenverantwortung alle dadurch anfallenden Kosten und die Mitgliedschaft wird sofort gekündigt.

nach oben
§4 Vergütung
Mitglieder, die regelmäßig Werbe-Emails durch quixXmail erhalten und bestätigen, bekommen dafür Punkte auf ihr Konto gutgeschrieben. Für diese Punkte kann das Mitglied selbst Werbe Emails an die anderen Mitglieder von quixXmail verschicken. Empfangene Werbe-Emails müssen innerhalb von 10 Tagen bestätigt werden. Unbestätigte Werbe-Emails verlieren nach 10 Tagen ihre Gültigkeit und können somit nicht mehr bestätigt werden. Jede Werbeemail kann nur 1 mal bestätigt werden. Wichtig: Punkte die Sie durch das bestätigen der Werbe-Emails erhalten, können nicht in einen Geldbetrag umgetauscht werden. Die erhaltenen Punkte können nur in neue Werbe-Emails investiert werden.

nach oben
§5 Verbote
Es ist verboten, Seiten zu bewerben, die kriminelle, das Gesetz missachtende, ausländerfeindliche, erotische und pornographische Inhalte haben oder auf denen sich Links/Banner zu solchen Seiten befinden. Weiterhin ist nicht gestattet Seiten zu bewerben, die mehr als 1 PopUp öffnen. Für das PopUp Fenster gilt wiederum ein Verbot von kriminellen, das Gesetz missachtenden, ausländerfeindlichen, erotischen und pornographischen Inhalten. Ein weiteres Verbot gilt für Seiten mit Framebrechern, da diese im System nicht bestätigt werden können. Des Weiteren ist es verboten, Mails ohne sinnvollen Text zu verschicken oder Mails zu verschicken, deren Inhalt aus kopiertem Text besteht und wegen vieler Absätze schlecht lesbar ist! Sollte das erlaubte Popup ein Pornopopup oder anderen bedenklichen Inhalt haben, wird die Mail abgelehnt! Verstöße gegen oben angeführte Regeln werden mit 500 Punkten Abzug pauschal bestraft! Das Textfeld ist für Text, das Linkfeld für Links!

nach oben
§6 Haftung
quixXmail gewährleistet weder den ständigen und ordnungsgemäßen Betrieb, noch die ununterbrochene Nutz- und Verfügbarkeit dieses Dienstes. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Für unvorhergesehene Zwischenfälle übernehmen wir keine Haftung. Schadensersatzansprüche können in keinem Fall geltend gemacht werden.

nach oben
§7 Datenschutz
Das Mitglied erklärt sich mit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten durch quixXmail einverstanden. Die Nutzung der Daten dient ausschließlich der Betreuung und Durchführung des Mailtausches von quixXmail - Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

nach oben
§8 Ausnutzen von Bugs
Das wissentliche Ausnutzen von Systemfehlern (BUGs) ist verboten und hat einen Abzug vom User-Guthaben zur Folge. Dabei gilt: beim ersten bekannt gewordenen Versuch werden 25% des User-Guthabens eingezogen, beim 2. Versuch erfolgt ein Abzug von 50% des User-Guthabens, bei jedem weiteren Versuch wird das gesamte Guthaben des ausnutzenden Users eingezogen. Des Weiteren droht die Account-Löschung. Sind an der Ausnutzung von Systemfehlern mehrere Mitglieder beteiligt, werden die Sanktionen für jeden User einzeln angewendet.

nach oben
§9 Zuwiderhandlungen gegen die Regeln
Im Falle eines Verstoßes gegen die Regeln wird der Account zunächst gesperrt und der User entsprechend kontaktiert. Ein Regelverstoß kann eine Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 1.500,00 € nachsichziehen. Im Falle eines Verstoßes gegen §2 werden alle Accounts des Users permanent gelöscht und o.a. Vertragsstrafe fällig. Fakerei jeglicher Art wird nicht geduldet. Bekannt gewordene Fälle werden auch anderen Webmastern und Faker-Jäger-Institutionen bekannt gegeben.

nach oben
§10 Kündigung
User und Betreiber können die Mitgliedschaft jederzeit - auch grundlos - kündigen, dabei verfallen alle Ansprüche auf Punkte etc. Inaktive Accounts werden nach schriftlicher Mahnung gelöscht.

nach oben
§11 Zusatzbestimmungen
Etwaige Zusatzbestimmungen und -regeln, die zu einzelnen Features von quixXmail angegeben sind, werden automatisch Bestandteil dieses Regelwerkes.

nach oben
§12 Anerkennung der AGB
Der Nutzer erklärt sich durch seine Anmeldung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

nach oben
§13 Unwirksamkeit der AGB
Sollte ein Punkt dieser AGB unrechtmäßig oder nicht gesetzeskonform sein, so bleiben doch alle anderen Punkte hiervon unberührt.

nach oben

Stand: 20.05.2004